Rau(c)hnächte

Hexenshop Dark Phöix Hexenzauber
Die 12 Rauhnächte, Raunächte oder auch Rauchnächte genannt, sind mit viel Magie und Zauber seit Jahrhunderten verbunden. Auch heute noch wird im süddeutschen Raum, sowie in Österreich und der Schweiz das Räuchern in den Tagen vom 21. Dezember bis 6. Januar als Tradition aufrechterhalten. Dabei geht man mit dem Räuchergefäß durch das ganze Haus und segnet es. Die wilde Jagd fängt in der Mitte der Zwölf Raunächte zu Silvester an. Nun steht auch das Geistreich offen und viele Seelen der Verstorbenen, Geister und Dämonen können sich bemerkbar machen. Auch für das Befragen von Orakeln sind diese Nächte zu bevorzugen, vor allem die Silvesternacht und der 1. Januar. Noch im 19. Jahrhundert glaubte man, das unverheiratete Frauen, um Mitternacht an einem Kreuzweg ihren künftigen Bräutigam sehen könnten.


Hinweispflicht:

Soweit auf dieser Seite Aussagen über bestimmte Wirkungen der Produkte angedeutet werden, wird ausdrücklich klargestellt, dass mit diesen Aussagen keine Wirkungsweisen im naturwissenschaftlich gesicherten Sinne angekündigt werden. Es handelt sich um Hinweise auf Anwendung der Produkte im traditionellen bzw. überlieferten Sinne. Sie ersetzten auch nicht den ärztlichen Rat oder die ärztliche Hilfe. Viele Produkte sind Naturprodukte, daher können Farben und Maserungen etc. von den etwaigen Abbildungen im Shop abweichen! Die Bezeichnungen wie z. B. Amulette, Talismane, Glücksbringer, Rituale, Energetisieren oder ähnliches, sind nicht als Aussage über deren Wirksamkeit zu sehen. Dies ist vielmehr eine alleinige Benennung des Produkts. Es wird keinerlei Wirkversprechen abgegeben

Zeige 1 bis 6 (von insgesamt 6 Artikeln)